Rezept: Spaghetti Aglio e Olio

25. August 2016 0 Kommentare · Kommentar schreiben


Heute möchte ich euch ein Rezept vorstellen, das ich sehr gerne koche.
Es ist sehr leicht und von daher perfekt für den Sommer.

Ihr braucht:

- 250g Spaghetti
- 1 Bund Petersilie
-  ca. 5 Knoblauchzehen, bei Bedarf mehr
- 5 Peperoncini
- Olivenöl
- Parmesan
- Salz und Pfeffer

Die Spaghetti al dente kochen, in ein Sieb geben und zur Seite stellen.

Den Knoblauch in sehr dünne Scheiben schneiden. Nehmt dazu ein besonders scharfes Messer!
Petersilie und Peperoncini jeweils klein hacken. Wer Angst hat, dass es zu scharf wird, nimmt am besten vorher die Kerne raus. Ich persönlich mag es jedoch gerne etwas schärfer.

Olivenöl in eine große Pfanne geben, stellt die Temperatur nicht zu hoch ein. Ich habe auf meinem Herd 6 Stufen und schalte ihn dann immer auf Stufe 2 oder 3.
Dünstet die Knoblauchscheiben darin, jedoch nicht braun werden lassen sonst wird das ganze Essen bitter.
Nun Petersilie zugeben und anschließend die Peperoncini. Sobald die Petersilie zerfällt, die Spaghetti hinzugeben und alles vermischen. Das Gericht nach Bedarf würzen.

Anschließend alles in eine Große Schüssel geben und nach Belieben Parmesan rein.

Ich mag das Rezept sehr gerne, da es mal was anderes ist und es keine Sauce gibt, sondern das Aroma nur durch den Knoblauch und die Peperoncinis verliehen wird. Bei Bedarf könnt ihr auch Garnelen hinzugeben, einfach direkt mit dem Knoblauch dann zusammen braten.

Wie hat es euch geschmeckt?

Rezension: Pretty Baby - Mary Kubica

23. August 2016 0 Kommentare · Kommentar schreiben


Hallo ihr Lieben,
ich habe vor kurzem wieder ein Buch von BloggdeinBuch.de zugeschickt bekommen und würde euch gerne davon berichten.
Das Buch heißt Pretty Baby und ist der zweite Roman von Mary Kubica.



Titel: Pretty Baby. Das unbekannte Mädchen-
Autor: Mary Kubica
Seiten: 304
Verlag: Harper Collins
Erscheinungsdatum: 18. Juli 2016
Buchreihe: nein

Preis: 16,99€

Schon immer hat Heidi Wood sich oft und gern um andere gekümmert. Doch als sie eines Tages ein mysteriöses obdachloses Mädchen und deren Baby mit nach Hause bringt, geht sie eindeutig zu weit! Heidis Mann Chris hat Angst um seine Tochter – und um seine Frau. Denn sie beginnt sich zu verändern, scheint immer mehr in den Bann des unbekannten Mädchens zu geraten und sich damit unaufhörlich weiter von ihrer eigenen Familie zu entfernen.

Wer ist die Fremde? Woher kommt sie? Und was will sie von meiner Familie?

Chris beginnt zu recherchieren und stößt auf ein schreckliches Geheimnis. Aber um seine Frau und seine Tochter zu retten ist es vielleicht schon zu spät …


Über die Autorin:
New York Times-Bestsellerautorin Mary Kubica hat einen Bachelor of Arts an der Miami University in Oxford, Ohio, in Geschichte und Amerikanische Literatur. Sie lebt außerhalb von Chicago mit ihrem Mann und zwei Kindern und liebt es zu fotografieren, im Garten zu arbeiten und die Tiere im örtlichen Tierheim zu pflegen. „Pretty Baby“ ist ihr zweiter Roman nach ihrem erfolgreichen Debüt „Good Girl.Entführt“.

Meine Meinung:
Erstmal vorweg: Ich finde, dass der Klappentext leider wenig mit dem Inhalt des Buches zu tun hat und falsche Erwartungen weckt.
Es geht nämlich eher darum, dass Heidi ein Mädchen entdeckt, das Obdachlos und mit einem Kleinkind ist. Heidi beschließt das Mädchen vorübergehend bei sich aufzunehmen, da sie selber bei einer Hilfsorganisation tätig ist. Ihr Mann Chris ist dagegen und redet ihr ins Gewissen, dass sie das Mädchen nicht kennt und nicht weiß, ob sie gefährlich ist. Deshalb engagiert er einen Privatdetektiv, der etwas über sie heraus finden soll. Über Willows Vergangenheit erfährt man nach und nach viele Sachen.
Das Buch wird aus der Sicht von drei Personen geschildert. Heidi (die Hauptperson), Chris (ihr Ehemann) und Willow (das Mädchen, das Heidi trifft). Ich muss ehrlich sagen, dass ich mit Heidi absolut nicht warm wurde und zum Schluss des Buches mich regelrecht aufgeregt habe und das Buch einige Male zur Seite legen musste, weil mir Heidi so unsympathisch und dämlich vorkam. Chris hingegen war mir am Anfang sympathisch, was jedoch auch abgeschwächt ist nach der Zeit. Willow mochte ich leider auch nicht, erst zum Schluss. Dadurch, dass man mit den Charakteren nicht so recht warm wurde, hatte die Geschichte einen sehr schleppenden Anfang. Dies liegt aber eventuell auch daran, dass die Charaktere während der Handlung einige Wendungen durchleben.
Dadurch, dass jedes Kapitel aus der Sicht einer anderen Person war und diese Kapitel teilweise nichts mit der Handlung vorher zu tun haben, liest sich die Geschichte nicht so gut. Ich hatte teilweise das Gefühl, dass man die ganzen Seiten liest und irgendwie nichts passiert, nach einiger Zeit ist dadurch die Spannung verloren gegangen, trotz dessen wollte man aber irgendwie auch weiter lesen und wissen, was als nächstes passiert. Zum Schluss jedoch gab es überraschende Wendungen, die nicht vorhersehbar waren bzw. die man nur erahnen konnte. Die Story hat mir auch gefallen und auch die Reize und Vorurteile, mit denen gespielt wird. Jedoch bekommt das Buch aufgrund der Charaktere und der Umsetzung 3/5 Sterne von mir.

Pizzabrötchen / Pizzaschnecken

22. August 2016 0 Kommentare · Kommentar schreiben


Heute möchte ich euch ein tolles Rezept vorstellen, das ihr machen könnt falls mal unerwartet Besuch aufkreuzt oder ihr hunger auf was schnelles habt :)

Pizzabrötchen bzw Pizzaschnecken!

Ihr braucht:
- fertigen Blätterteig oder Aufbackbrötchen in der Rolle (Sonntagsbrötchen)
- Tomatenmark
- Oregano, Basilikum, Salz und Pfeffer (die Kräuter getrocknet(
- etwas Wasser
- Käse (zb schon fertig geriebener Käse oder Mozzarella)
- Schinkenwürfel oder Aufschnitt
- wenn ihr mögt Champignons oder Zwiebeln o.ä.

Für das Tomatensugo:
- ca 1-2 EL Tomatenmark mit etwas Wasser mischen (je nach Gefühl)
- Kräuter rein, ich mache gerne viel Oregano rein, da ich es mag wenn es danach schmeckt. Ich habe auch von Gefro eine "Bella Italia- Kräuter" Würzmischung, die alles miteinander vereint und perfekt für so ein Sugo ist.

Ich schmecke das immer ab und entscheide dann, was noch mehr rein soll. Seid aber mit dem Salz sparsam, denn meistens ist es durch den Aufschnitt oder die Schinkenwürfel hinterher salzig genug.

Wenn ich mit den Sonntagsbrötchen arbeite, schneide ich diese quer durch die Hälfte und drücke die etwas platt. Dann belege ich je nach belieben. Meistens nehme ich hierfür Schinkenwürfel, da sie einen leicht rauchigen Geschmack abgeben.
Wie das Aussehen kann, seht ihr hier:


Wenn ich Pizzaschnecken mache, dann nehme ich fertigen Blätterteig und belege das eigentlich so wie auf den Pizzabrötchen. Nur rolle ich das ganze zusammen und schneide die Rolle in ca 3 cm dicke Scheiben.
Aussehen tun sie dann so, wie oben links auf dem Bild:



Die Pizzabrötchen oder Schnecken kommen dann bei ca 200° Ober und Unterhitze für ca 12-15 Minuten in den Ofen. Bei Umluft müssten es 180° und ca 10-12 Minuten sein.

Habt ihr das schon einmal ausprobiert? Wie hat es euch geschmeckt?

Der perfekte Mädelsabend

19. August 2016 1 Kommentare · Kommentar schreiben


Meine Freundinnen und ich machen gerne mal Mädelsabende. Für uns ist mit Essen alles perfekt, weshalb ich euch heute einige Tipps für einen guten Mädelsabend geben möchte :)
Ich persönlich hasse es, wenn ich irgendwo bin und keine Snacks bereit stehen oder ich hunger habe.

Deshalb: Snacks vorbereiten!

Auf dem Foto sieht man jetzt die Fotos von dem Abend bei einer Freundin, jedoch ist es eigentlich immer recht ähnlich.


Hervorragend als Snacks eignen sich natürlich
- kleine Spieße, zum Beispiel mit Käse und Weintrauben. Alternativ auch kleine Wienerwürstchen.
- Mini Salami
- Obst
- Cornichons
- Gemüsesticks

-kleine belegte Brötchen, zum Beispiel mit Frischkäse und Schinken, Lachs und Gemüse
- Baguette

dazu passende Dips, zum Beispiel vom Griechen oder Türken
ein Diprezept:
- 250g Frischkäse
- 250g Fetakäse, zerdrückt bzw klein gemacht
- gehackte Petersilie
- 1 Zehe gepresster Knoblauch
- Salz und Pfeffer
- je nach Belieben andere Gewürze, eventuell noch etwas Paprikapulver
- wenn man es noch cremiger haben möchte, etwas Schmand

-Pizzaschnecken (Rezept findet ihr hier)


Ich finde, das ist schon eine ordentliche Versorgung, oder? Und kostet auch gar nicht viel Zeit oder Mühe :)

Je nach Anlass oder Plan des abends, ist es wichtig bequeme Klamotten an zu haben. Wenn wir nichts weiter vor haben, treffen wir uns meistens in Jogginghose und 'nem Pulli, hauptsache gemütlich!
Wenn wir danach etwas vor haben, machen wir uns immer gemeinsam fertig und machen uns gegenseitig die Haare und helfen uns beim Schminken etc.
Das macht unglaublich viel Spaß und es entstehen oft lustige Fotos dabei :)

Für mich ist der perfekte Abend einfach wenn gutes Essen da ist, gute Freunde und man einfach unbeschwert und über sich reden und sich gegenseitig zuhören kann, ohne dass es jemals jemand erfährt :D

Was macht für euch ein guter Mädelsabend aus?

Das perfekte Frühstück

16. August 2016 0 Kommentare · Kommentar schreiben


Ihr Lieben,
das Frühstück gehört zu der wichtigsten Mahlzeit des Tages, denn nur gut genährt ist man produktiv und voller Energie. Vor einigen Monaten an meinem Geburtstag, habe ich meine Familie zum Frühstücken eingeladen. Es gibt echt eine Menge Sachen, auf die man achten muss, damit das Frühstück wirklich perfekt ist.
Falls ihr euren Liebsten mal ein schönes Frühstück zubereiten wollt, gebe ich euch hier einige Anregungen, für ein schönes und entspanntes Frühstück.


Zur Vorbereitung:
Falls ihr einen Tisch aufbauen müsst, macht das am Besten den Abend vorher.
Ich habe an meinem Frühstück 13 Leute erwartet und habe deshalb schon vorher alles vorbereitet.
Falls ihr eine schöne Tischdecke und schöne Servietten habt, holt die raus! Das gibt dem Ganzen einen festlichen Touch.
Nehmt am besten Plastikteller, dies spart den Abwasch oder entlastet die Spülmaschine.
Tassen für Kaffee und Tee habe ich auch schon vorher gedeckt, genauso wie restliches Besteck.

Getränke:
Eine große Auswahl an Tee ist sehr schön, wir haben immer mehrere Teesorten im Angebot für unsere Gäste. Kaffee darf bei einem Frühstück natürlich auch nicht fehlen.
Kakao und mehrere Säfte kommen auch immer gut an.

Aufstrich:
Butter und Frischkäse werden echt gerne zum Frühstück gegessen. Ich kaufe gerne Aufstrich beim Griechen oder Türken, dort gibt es Frischkäse mit z.B. Pistazien, Walnüssen oder Honig verfeinert. Diese kommen eigentlich bei jedem gut an!
Für die Naschkatzen ist Nutella, Honig, Marmelade und Erdnussbutter (ist Geschmackssache) top.

Gemüse und Co:
Ich esse zum Frühstück sehr gerne Gemüse.
Für meinen Besuch gab es deshalb Gurken, Tomaten, Paprika und Zwiebeln.
Zum Nachtisch habe ich verschiedene Melonen im Angebot gehabt.

Aufschnitt:
Ich finde eine große Auswahl sehr wichtig. Ich selber bin bei solchen Dingen extrem wählerisch.
Wichtig ist, dass man zwischen verschiedenen Sorten auswählen kann. Ich finde mit Kochschinken, Salami und Mortadellaähnlichem Aufschnitt kann man nichts falsch machen! Ich hatte auch Schwarzwälderschinken für meinen Besuch da und Mettwurst.
Verschiedene Käsesorten sind auch sehr gut, wie zum Beispiel Camembert, Tilsiter, Gouda etc.
Was sehr gut ankam, war der Bacon! Den habe ich vorher im Ofen kross gebraten, das ist eine Arbeit von 5-10 Minuten und man kann nebenbei sehr viel erledigen. Der Bacon war mit unter am schnellsten weg, da er bei allen sehr gut ankam.

Brötchen:
Hier ist auch eine große Auswahl super. Ich persönlich mag Kartoffelbrötchen total gerne oder Kürbiskernbrötchen. Es sollten am besten 2 Brötchen pro Kopf gerechnet werden und am besten etwas mehr helle Brötchen als dunkle.

Das wars eigentlich auch schon.
Mit den ganzen Vorbereitungen vom Vortag braucht man in der Küche in etwa 1 1/2 Stunden, um alles aufzutischen. Wenn man einen großen Tisch hat und viel Besuch erwartet, ist es wichtig, dass jeder gut an die gewünschten Sachen dran kommen kann. Deshalb habe ich mehrere gleiche Wurst-,Käse- und Gemüseplatten vorbereitet und diese jeweils an einem Ende des Tisches gestellt, sodass jeder an alles gut dran kommen konnte.
Auf diese Weise kann man entspannt und ausgiebig Frühstücken und hat selbst kein Stress.

Ich hoffe ich konnte euch einige Anregungen bieten!


Review: Stella Mc Cartney Pop - Eau de Parfum

13. August 2016 0 Kommentare · Kommentar schreiben


Ihr Lieben :)
Ich habe vor kurzem ein Parfum von dem Portal Trnd zugeschickt bekommen.

In dem Paket enthalten war ein 30ml Parfum, eine Duftminiatur und viele viele Duftpröbchen.
Auch einige Foto Accessoires waren dabei, wie man auf dem Foto erkennen kann und ein Kameraaufsatz für mein Handy (der funktioniert bei mir leider nicht so richtig, da mein Handy nicht so super fokussiert).
Natürlich habe ich einige Duftproben schon verteilt und habe die bei mir auf der Arbeit ausgelegt, da wir zum größten Teil Mädels sind.
Jedoch habe ich auch die Zeit genutzt, das Parfum ausgiebig zu testen.


Der Grundgedanke von der Designerin Stella Mc Cartney ist, die innere Schönheit der Frau zu unterstreichen. Deshalb ist der Duft für Powerfrauen gedacht.

Der Duft ist süß, mit einer holzigen Note und perfekt für den Frühling und Sommer. Besonders gut gefällt mir die leicht blumige Note.
Die Kopfnote besteht aus grüner Mandarine, Tomatenblättern und Veilchenblättern. Die Herznote besteht aus Veilchen, Tuberosen und Pflaumenblüten. Die Basisnote bilden Sandelholz, Zedernholz und Moschus.

Stella McCartney Pop 30ml gibt es für 54,95€ z.B. bei Douglas zu erwerben.

Meine Meinung:
Das Parfum riecht wirklich sehr gut! Es ist schön frisch und blumig und es erinnert einen an warme Frühlings- und Sommertage. Leider hält die Erinnerung nicht so lange, da der Duft leider viel zu schnell verfliegt. An meiner Haut ist er schon nach gut einer Stunde nicht mehr wahrzunehmen. Das darf für diesen Preis meiner Meinung nach nicht passieren, weshalb ich den Duft nicht unbedingt weiter empfehlen würde, was ich ziemlich schade finde :( Mir bringt ein Parfum leider nichts, wenn es so schnell verfliegt, da ich oft den ganzen Tag unterwegs und erst abends zu Hause bin. Auch wenn ich den Duft mehrmals nachsprühen würde, wäre dies eine Verschwendung, da es mir einfach zu teuer wäre.

Wie sieht es mit euch aus? Kennt ihr den Duft? Hält er bei euch länger?

Yankee Candle - Pineapple Cilantro

10. August 2016 0 Kommentare · Kommentar schreiben










Yankee Candle - Pineapple Cilantro
Duftaromen: Ananas, Kokosnuss, Koreander, Zitrus
Duftkategorie: Fruchtig
Jahreszeiten: Frühling, Herbst, Sommer
Meine Meinung: Die Kerze ist so unglaublich fruchtig. Ich liebe den Duft von Kokos oder Ananas und die Kombination ist sowieso unschlagbar! Bei dem Duft kommt die Ananas mehr raus und die Kokosnuss ist eher zu erahnen. Es riecht quasi so, wie die Volvic LE Kokos-Ananas schmeckt. Sehr schöner Duft und perfekt für heiße Tage. Gehört mit zu meinen Lieblingsdüften!

neues Familienmitglied: Sphynx Katze

9. August 2016 0 Kommentare · Kommentar schreiben


Hallo ihr Lieben,
vor einigen Tagen bekamen mein Freund und ich ein neues Familienmitglied: Eine Sphynxkatze.
Ich habe vor einigen Jahren mal einen Blogpost bezüglich Sphynxkatzen verfasst, weiß jedoch nicht ob dieser noch existiert.
Wir erhielten die Katze von einer Kollegin meiner Mutter, diese hatten sich die Katze geholt aber leider reagiert ihr Sohn allergisch. Da wir sowieso früher oder später die gleiche Rasse holen wollten, haben wir die Katze dann vor einigen Tagen gekauft. :)

Über die Rasse gibt es geteilte Meinungen. Einige sehen die Katze als Qualzucht, einige nicht. Wer sich aber für diese Thematik interessiert, kann sich gerne auf http://darksphynx.jimdo.com/ informieren. Dort habe ich mich auch rein gelesen, bevor ich den Entschluss gefasst habe, mir eine Sphynx anzuschaffen.
Die Katze sollte man nicht alleine halten, da sie sehr sozial und aktiv ist, unsere ist beinahe so wie ein Hund. Aus diesem Grund möchten wir auch in nächster Zeit eine Zweitkatze anschaffen.

Unsere Kleine heißt Kira und ist am 29. April 2016 geboren :)
Sie ist eine chocolate point lynx Sphynx und hat wunderschöne blaue Augen!
Sie ist seeeehr kuschelbedürftig und liebt es auf der Brust oder Schulter zu liegen.
Sie fühlt sich ganz warm an, fast so wie eine Wärmeflasche. Auf den Fotos sieht sie sehr groß aus, jedoch ist sie noch relativ winzig.
Ich denke, dass ihr unsere Kira noch öfter sehen werdet :)


Yankee Candle - Turquoise Sky

7. August 2016 0 Kommentare · Kommentar schreiben










Yankee Candle - Turquoise Sky
Duftaromen: Meersalz, Moschus, Seegras
Duftkategorie: Frisch
Jahreszeiten: Frühling, Herbst, Sommer
Meine Meinung: Wieder ein sehr frischer Duft, perfekt für das Badezimmer und für den Sommer. Er riecht sehr frisch und fast wie ein Tag am Strand. Es riecht nicht zu sehr nach Meersalz, sondern hat die perfekte Mischung aus Meer und Moschus. Definitiv für Leute, die auf sehr frische Düfte stehen!


Mein Juli

5. August 2016 0 Kommentare · Kommentar schreiben


Ich dachte mir, dass ich mal poste was ich so im Juli alles erledigt bzw gemacht habe :)

Gelesen:
Harry Potter und der Stein der Weisen.
Ich liebe Harry Potter und habe angefangen, die ganzen Bücher wieder zu lesen. Mich erinnert das einfach an alte, unbeschwerte Schulzeiten. Wenn man heutzutage den Fernseher einschaltet, ist einfach nichts mehr in der Welt in Ordnung, deshalb versuche ich den Fernseher momentan einfach aus zu lassen.

Gesehen:
Den Film Pets, in dem es darum geht, was die Haustiere machen während das Herrchen bzw Frauchen weg ist. Ich fand den Film ganz okay, es gab einige Lacher. Ein zweites Mal würde ich mir den Film jedoch nicht anschauen.

Staffel 1 von Mistresses. Ist ganz in Ordnung bisher, jedoch regt mich die Dummheit einiger Charaktere auf. Ist aber gut für den Zeitvertreib.

Staffel 1-3 Game of Thrones. Was soll ich dazu noch sagen? Habe mich lange gegen die Serie gewehrt, frage mich nur warum. Sehr gute Serie!

Fuller House Staffel 1. Bisher bin ich nicht begeistert, es wirkt mir alles zu sehr gespielt. Ist ja eigentlich logisch, dass es gespielt ist. Aber kennt ihr das, wenn die Schauspieler in einer Serie nochmal schauspielern? So fühlt sich das an und verdirbt die ganze Serie.

Gekauft:
Nicht viel, größtenteils Sachen für den Urlaub, da wir bald in den Urlaub nach Kroatien fahren.
Habe mir so Kram geholt wie Metallic Tattoos, Vignetten und solche Sachen.

Gehört:

Sollte von jedem das Motto sein :)






Yankee Candle - Pink Dragon Fruit

3. August 2016 0 Kommentare · Kommentar schreiben





Yankee Candle - Pink Dragon Fruit
Duftaromen: Kiwi, Mango, Pfirsich, Wassermelone
Duftkategorie: Fruchtig
Jahreszeiten: Frühling, Herbst, Sommer
Meine Meinung: Hmm ein Drachenfrucht Duft und dann ist bei den Duftaromen nicht einmal Drachenfrucht enthalten, finde ich etwas schade! Jedoch riecht die Kerze sehr gut! Am Anfang leicht seifig, danach jedoch schön frisch und fruchtig, der Pfirsichduft kommt sehr schön hervor, ist jedoch auch nicht zu stark