Rezept für russische Pfannkuchen (Blini)

30. Juli 2016 2 Kommentare · Kommentar schreiben


Ihr Lieben,
in jedem russischen Haushalt sind die heiß begehrten Blinis ein MUSS!
Ich mache diese sehr gerne und esse diese am liebsten mit Sguschonka (gezuckerte Kondensmilch) oder mit Zucker und Schmand.
Ich persönlich brauche immer einige Stunden, um diese zu machen, da ich direkt eine riesige Menge mache.

Hier mal das Rezept für ca 4-6 Personen:

4 Eier
400g Mehl
1 L Milch
1/2 TL Salz
1/2 TL Backpulver
2 EL Öl

Man kann die Blinis je nach belieben auch mit Quark füllen (am besten eignet sich örniger Quark), oder eben herzhaft mit Schinken und Käse.
Wichtig ist, dass die Blinis so dünn wie möglich werden. Die ersten in der Pfanne sind immer etwas dicker und misslingen, aber von Mal zu Mal werden sie dünner und besser.
Die Pfanne stelle ich immer auf die niedrigste Stufe, Öl wird nicht benötigt. Sobald die Blinis an den Seiten Bläschen bilden (also am Rand) und sie sich leicht ablösen lassen, kann man sie umdrehen.
Ich stapel sie alle auf einem Teller und schmelze vorher etwas Butter und pinsel die Blinis dann damit ein, jedoch nur ganz wenig.

Sie eignen sich perfekt zum Frühstück oder als Beilage zum Tee. Wenn man Schmand und Zucker/ gezuckerte Kondensmilch zu einer dicken Creme mischt, dann kann man auch eine Art Blinikuchen machen.


Kennt ihr Blinis? Habt ihr diese schon einmal probiert? Ich persönlich esse diese am liebsten und mir gefallen sie etwas besser als die üblichen Pancakes :)

2 Kommentare:

  1. Die sehen sehr lecker aus, die ähneln ja sehr den Französichen crêpes :) Die ich übrigens sehr gerne esse wenn ich auf irgendeiner Kirmes unterwegs bin.

    LG Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke :) Ja sie ähneln wirklich den Crepes, wobei ich finde, dass die Crepes etwas "roh" schmecken. Ist aber Geschmackssache :) Ich empfehle dir auf jeden Fall mal, die nachzubacken :)

      Löschen