Candletalk

22. Juli 2016 3 Kommentare · Kommentar schreiben


Ihr Lieben,
ich hatte sehr viel zu tun, denn die Klausurphase stand mal wieder an. Jetzt sind jedoch alle Klausuren geschrieben und ich habe wieder Zeit für den Blog :)
Heute wollte ich mit euch über Kerzen reden!
Ich stand schon immer auf Duftkerzen und hatte schon immer ein Auge auf Yankee Candle geworfen. Ich wusste jedoch nie, ob die Kerzen ihr Geld wert sind, bis Beautyrella mich dann endgültig angefixt hatte.

Inzwischen habe ich schon öfter bei meinem Lieblingskerzendealer Candle-Dream bestellt und möchte einfach mal über meine Kerzen schreiben.

Meine erste Bestellung war eine Duftlampe und dazugehörige Tarts. Ich habe leider keine Fotos davon, aber es waren Winterdüfte und waren alle unbeschreiblich gut!
Die Duftlampe kann man auch wo anders kaufen, ich hab meine jedoch bei Candle-Dream bestellt. Von den Tarts nehme ich immer 1/4, manchmal auch weniger.

Meine Tarts:


Die Tarts riechen viel Stärker als zum Beispiel Votivkerzen oder die im Glas. Meinem Freund waren die jedoch teilweise zu stark, weshalb ich überhaupt angefangen habe Votivkerzen oder Kerzen im Glas zu kaufen. Ich persönlich jedoch habe die Tarts am meisten gern, da man sie so schön dosieren kann. Ich finde sie außerdem perfekt geeignet, um sie zu verschenken.


Meine Votivkerzen:

Ich hatte noch den Duft "Child's Wish", der jedoch schon abgebrannt ist. Für die Votivkerzen kann man Votivkerzenhalter nehmen (ich habe einen von Candle Dream) oder einfach einen normalen Teelichthalter. Ich persönlich finde sie in einem Votivkerzenhalter am schönsten.
Die Votivkerzen duften viel leichter als die Tarts, sie sind also nicht so intensiv. Das gefällt meinem Freund zwar schon besser, jedoch fanden wir beide, dass man "A Child's Wish" garnicht riechen konnte. Die Kerze hat einfach nach nichts gerochen. Die anderen beiden haben wir noch nicht angezündet. 

Meine großen Kerzen im Glas:

Das sind meine bisher einzigen Kerzen im Glas, wobei es auch die kleinen Gläser mit 104g sind. Bisher habe ich Lemongrass&Ginger und Lake Sunset angezündet, wobei man Lake Sunset leider nicht so intensiv riecht, wie bei dem Tart. Deshalb gehe ich davon aus, dass die Kerzen im Glas auch leichter im Duft sind und eventuell nicht so viele Duftöle enthalten sind (?). Ich finde die Kerzen im Glas jedoch sehr bequem, da das rauskratzen wie bei den Melts entfällt und sie jedoch stärker riechen als die Votivkerzen.

Ich persönlich hole mir die Kerzen meistens im Sale, da man dadurch einfach mehr spart und ich dann somit mehr Kerzen aus dem Sale bestellen kann. Ich mag die fruchtigen Düfte sehr sehr gerne, aber auch die männlichen, herben Düfte. Die Weihnachtsdüfte oder allgemein Düfte, die nach Zimt oder weihnachtlich riechen, sind auch perfekt für den Winter und machen richtig gute Stimmung.
Was ich persönlich nicht mag, sind Kuchendüfte oder Düfte mit zu viel Lavendel und Vanille, die sind mir einfach zu schwer im Raum.

Wie sieht es mit euch aus? Mögt ihr Kerzen auch so gerne wie ich? Interessiert euch das Thema überhaupt oder sollte ich aufhören, davon zu berichten?


3 Kommentare:

  1. Habe bisher nur Duftöl ausprobiert.. vllt sollte ich mir auch mal so eine Kerze holen. Riecht denn der ganze Raum danach oder verfliegt das wieder ganz schnell? Ich suche Ja eigl etwas das auch etwas länger Duftet, auch wenn die Kerze schon eine weile Aus ist. :) Lg Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde dir auf jeden Fall mal empfehlen, einen Tart zu besorgen, den kannst du soweit ich weiß auch in die Duftlampe machen :) Bei Thalia kannst du dann Probeschnuppern!
      Ich finde es ist nach dem Ausgehen noch eine leichte Duftnote in der Luft, aber wahrscheinlich nicht so extrem wie bei einem Öl :/

      Löschen
  2. Ok dann werde ich da mal demnächst vorbei gucken :)

    AntwortenLöschen