Yankee Candle - Lemongrass & Ginger

31. Juli 2016 0 Kommentare · Kommentar schreiben



Yankee Candle - Lemongrass & Ginger
Duftaromen:Ingwer, Zitronengras
Duftkategorie: Food & Spice
Jahreszeiten: Frühling, Ganzjährig, Sommer
Meine Meinung: Der perfekte Duft für den Sommer. Ich mag die Kombination aus Lemongrass und Ingwer sehr gerne, da diese sehr frisch ist. Man stellt sich richtig vor, wie man zum Beispiel grad in Thailand ist und gleich leckere Cocktails trinkt. Es riecht einfach nach Urlaub! 

Rezept für russische Pfannkuchen (Blini)

30. Juli 2016 2 Kommentare · Kommentar schreiben


Ihr Lieben,
in jedem russischen Haushalt sind die heiß begehrten Blinis ein MUSS!
Ich mache diese sehr gerne und esse diese am liebsten mit Sguschonka (gezuckerte Kondensmilch) oder mit Zucker und Schmand.
Ich persönlich brauche immer einige Stunden, um diese zu machen, da ich direkt eine riesige Menge mache.

Hier mal das Rezept für ca 4-6 Personen:

4 Eier
400g Mehl
1 L Milch
1/2 TL Salz
1/2 TL Backpulver
2 EL Öl

Man kann die Blinis je nach belieben auch mit Quark füllen (am besten eignet sich örniger Quark), oder eben herzhaft mit Schinken und Käse.
Wichtig ist, dass die Blinis so dünn wie möglich werden. Die ersten in der Pfanne sind immer etwas dicker und misslingen, aber von Mal zu Mal werden sie dünner und besser.
Die Pfanne stelle ich immer auf die niedrigste Stufe, Öl wird nicht benötigt. Sobald die Blinis an den Seiten Bläschen bilden (also am Rand) und sie sich leicht ablösen lassen, kann man sie umdrehen.
Ich stapel sie alle auf einem Teller und schmelze vorher etwas Butter und pinsel die Blinis dann damit ein, jedoch nur ganz wenig.

Sie eignen sich perfekt zum Frühstück oder als Beilage zum Tee. Wenn man Schmand und Zucker/ gezuckerte Kondensmilch zu einer dicken Creme mischt, dann kann man auch eine Art Blinikuchen machen.


Kennt ihr Blinis? Habt ihr diese schon einmal probiert? Ich persönlich esse diese am liebsten und mir gefallen sie etwas besser als die üblichen Pancakes :)

Yankee Candle: Sweet Strawberry

29. Juli 2016 0 Kommentare · Kommentar schreiben



Yankee Candle - Sweet Strawberry
Duftaromen: Erdbeere
Duftkategorie: Fruchtig
Jahreszeiten: Frühling, Herbst, Sommer
Meine Meinung: Ein sehr schöner, fruchtiger und leichter Duft! Er riecht nicht künstlich, sondern wirklich nach süßen Erdbeeren und bringt gleich einen frischen Duft in die Wohnung, der nicht zu aufdringlich ist.

10 Facts about me

27. Juli 2016 0 Kommentare · Kommentar schreiben


Ihr Lieben, ich dachte mir mal, dass ich einige Fakten über mich erzähle, die eventuell nicht jeder
weiß :)

1. Ich lese total gerne und muss auch während meines Studiums sehr viele Bücher lesen
2. Ich habe damals total viele Homepages gehabt, von Grafikdesign bis hin zur Pokemonado-Page war alles dabei
3. Ich war ein absoluter Animefreak und habe auch J-Pop Musik gehört
4. Ich hatte mal eine "Emo-Phase" (wer nicht?) und habe auch Metalmusik etc. gehört. Zum Glück hat die Phase nicht lange angehalten
5. Ich liebe es zu kochen, bin aber in dieser Hinsicht leider sehr unkreativ
6. Ich bin ein absoluter Serienjunkie und gucke sämtliche Serien parallel.
7. Ich bin sehr ungeduldig (ein wenig Paradox, wenn ich eigentlich vor habe, Lehrerin zu sein)
8. Ich spiele total gerne Spiele auf alten Konsolen, wie z.B. Rayman auf der PS1 oder die alten Super Mario Spiele auf der SNES.
9. Ich hasse Shakespeare, besitze trotzdem mehrere Bücher von ihm.
10. Ich wollte damals immer Psychologin werden.


Na habt ihr diese Sachen alle gewusst? Hat euch etwas überrascht oder habt ihr mit sowas gerechnet?

Yankee Candle: Lake Sunset

24. Juli 2016 0 Kommentare · Kommentar schreiben


Hallo ihr Lieben,
heute möchte ich euch einen meiner liebsten Düfte vorstellen.


Yankee Candle - Lake Sunset
Duftaromen: Moschus, Nachtluft
Duftkategorie: Frisch
Jahreszeiten: Frühling, Ganzjährig, Herbst, Sommer
Meine Meinung: Lake Sunset riecht sooo gut. Er riecht nach Moschus und einfach nach so typischem Männerparfum- aber nicht diese aufdringlichen, sondern ganz leicht. Dazu ist er noch sehr frisch und die Kombi ist einfach unschlagbar! Ich mag ihn so gerne, dass ich ihn mir auch im Glas geholt habe, wobei er beim Melt sehr viel mehr und vor allem besser zur Geltung kommt.



Habt ihr den Duft auch? Wie findet ihr ihn?

Candletalk

22. Juli 2016 3 Kommentare · Kommentar schreiben


Ihr Lieben,
ich hatte sehr viel zu tun, denn die Klausurphase stand mal wieder an. Jetzt sind jedoch alle Klausuren geschrieben und ich habe wieder Zeit für den Blog :)
Heute wollte ich mit euch über Kerzen reden!
Ich stand schon immer auf Duftkerzen und hatte schon immer ein Auge auf Yankee Candle geworfen. Ich wusste jedoch nie, ob die Kerzen ihr Geld wert sind, bis Beautyrella mich dann endgültig angefixt hatte.

Inzwischen habe ich schon öfter bei meinem Lieblingskerzendealer Candle-Dream bestellt und möchte einfach mal über meine Kerzen schreiben.

Meine erste Bestellung war eine Duftlampe und dazugehörige Tarts. Ich habe leider keine Fotos davon, aber es waren Winterdüfte und waren alle unbeschreiblich gut!
Die Duftlampe kann man auch wo anders kaufen, ich hab meine jedoch bei Candle-Dream bestellt. Von den Tarts nehme ich immer 1/4, manchmal auch weniger.

Meine Tarts:


Die Tarts riechen viel Stärker als zum Beispiel Votivkerzen oder die im Glas. Meinem Freund waren die jedoch teilweise zu stark, weshalb ich überhaupt angefangen habe Votivkerzen oder Kerzen im Glas zu kaufen. Ich persönlich jedoch habe die Tarts am meisten gern, da man sie so schön dosieren kann. Ich finde sie außerdem perfekt geeignet, um sie zu verschenken.


Meine Votivkerzen:

Ich hatte noch den Duft "Child's Wish", der jedoch schon abgebrannt ist. Für die Votivkerzen kann man Votivkerzenhalter nehmen (ich habe einen von Candle Dream) oder einfach einen normalen Teelichthalter. Ich persönlich finde sie in einem Votivkerzenhalter am schönsten.
Die Votivkerzen duften viel leichter als die Tarts, sie sind also nicht so intensiv. Das gefällt meinem Freund zwar schon besser, jedoch fanden wir beide, dass man "A Child's Wish" garnicht riechen konnte. Die Kerze hat einfach nach nichts gerochen. Die anderen beiden haben wir noch nicht angezündet. 

Meine großen Kerzen im Glas:

Das sind meine bisher einzigen Kerzen im Glas, wobei es auch die kleinen Gläser mit 104g sind. Bisher habe ich Lemongrass&Ginger und Lake Sunset angezündet, wobei man Lake Sunset leider nicht so intensiv riecht, wie bei dem Tart. Deshalb gehe ich davon aus, dass die Kerzen im Glas auch leichter im Duft sind und eventuell nicht so viele Duftöle enthalten sind (?). Ich finde die Kerzen im Glas jedoch sehr bequem, da das rauskratzen wie bei den Melts entfällt und sie jedoch stärker riechen als die Votivkerzen.

Ich persönlich hole mir die Kerzen meistens im Sale, da man dadurch einfach mehr spart und ich dann somit mehr Kerzen aus dem Sale bestellen kann. Ich mag die fruchtigen Düfte sehr sehr gerne, aber auch die männlichen, herben Düfte. Die Weihnachtsdüfte oder allgemein Düfte, die nach Zimt oder weihnachtlich riechen, sind auch perfekt für den Winter und machen richtig gute Stimmung.
Was ich persönlich nicht mag, sind Kuchendüfte oder Düfte mit zu viel Lavendel und Vanille, die sind mir einfach zu schwer im Raum.

Wie sieht es mit euch aus? Mögt ihr Kerzen auch so gerne wie ich? Interessiert euch das Thema überhaupt oder sollte ich aufhören, davon zu berichten?


Rezension: Katja Kessler - Das muss Liebe sein

11. Juli 2016 0 Kommentare · Kommentar schreiben


Hallo ihr Lieben,
wie angekündigt, ist dies die Rezension für den Eheratgeber. Da ich vor habe, in den nächsten Heiraten zu heiraten, kam der Ratgeber genau richtig. Wer auf Bücher mit viel Witz steht, wird dieses Buch garantiert mögen!


Zum Buch:
http://www.bloggdeinbuch.de/



Titel: Das muss Liebe sein - 54 1/2 Pflegetipps für die glückliche Ehe
Autor: Katja Kessler
Seiten: 352
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 13. Mai 2016
Buchreihe: nein
Preis: 14,99€

"Bevor du heiratest, halte beide Augen offen.
Danach drücke mindestens eines zu!"
Wer heute in Deutschland vor den Traualtar tritt, wird mit 35-prozentiger Wahrscheinlichkeit in den nächsten 25 Jahren geschieden. Nur mal angenommen, Sie gingen zu Douglas, dort gäbe es eine Zaubercreme gegen Falten. Allerdings würde die Verkäuferin Sie warnen: "Diese Creme macht mit 35-prozentiger Wahrscheinlichkeit, dass Ihnen in den nächsten 25 Jahre die Nase abfällt." Würden Sie diese Creme dennoch kaufen?
Ganz bestimmt nicht!
Werden Sie mit dem gleichen Risiko dem Mann, den Sie lieben, das Jawort geben?
Ganz bestimmt!
Gratulation. Richtig so!
Verlobt, verliebt, verheiratet - und dann? Bestseller-Autorin Katja Kessler weiß Rat. Hier ihre 54 ½ ultimativen Tipps, um es mit Mr. oder Mrs. Right bis ins Seniorenstift zu schaffen. Saukomisch, wissenschaftlich fundiert, noch nie gehört. Mit vielen persönlichen Anekdoten. Was ist wichtig im Rausch der Gefühle? Was auf der Langstrecke? Und was, wenn es mal heißt: Tausche Brautkleid gegen Pistole?




Mit hinreißenden Illustrationen von Kultzeichner und "Clap"-Herausgeber Peter "Bulo" Böhling.

Zur Autorin:

Dr. Katja Kessler, geboren 1969 in Kiel, ist Zahnärztin, Journalistin und Spiegel-Beststeller-Autorin (Frag mich Schatz, ich weiß es besser! Dieter Bohlens Nichts als die Wahrheit, Silicon Wahnsinn, das Mami Buch). Sie lebt mit Mann und vier Kindern in Potsdam. Für ihre hinreißend witzige Schreibe wurde sie u.a. ausgezeichnet mit Goldener Feder, Preis für Lebensfreude und Leading Ladies Award. Nach dem Riesenerfolg des Mami-Buchs (das in 13 Sprachen übersetzt wurde) schreibt sie jetzt den fundierten, witzig-spritzigen Wissenschafts-Ratgeber zum Thema: Glücklich in der Ehe - obwohl du einen Mann geheiratet hast!

Meine Meinung:
Ich war sehr gespannt auf das Buch, da ich in einigen Jahren heiraten möchte. Die Autorin selbst ist seit einigen Jahren verheiratet und hat natürlich Erfahrungen und weiß, wovon sie spricht. Sie redet die Ehe jedoch nicht schlecht, sondern vergleicht mit viel Witz und Humor viele Studien, Mythen und Dilemmas in der Ehe. Dies öffnet einem teilweise auch die Augen, redet die Ehe jedoch nicht schlecht (wäre ja sonst kein Eheberater). Es wäre auch ein Buch, das ich meinen Freundinnen kurz bevor oder nachdem sie heiraten schenken würde.
Der Inhalt ist in 54 1/2 Kapitel unterteilt, die jeweils drei Überthemen haben.
Es sind einige tolle Tipps dabei, wie beispielsweise "Handyfreie" Zonen, aber auch Tipps für die Ehemänner. Diese sind durch bestimmte "Merkkästen" extra hervorgehoben, wodurch sie direkt ins Auge fallen und man sie schnell finden kann. Gut ist auch, dass die typischen Probleme in einer Beziehung angesprochen werden und gezeigt wird, dass manche Eigenarten in einer Beziehung völlig normal sind, wie zum Beispiel, dass ein Großteil der Männer sich für "überdurchschnittlich gute Autofahrer" hält.
Auch die Illustrationen auf jeder Seite, lassen den Ratgeber sehr lebendig wirken. 
 Dadurch, dass die Seiten nicht unbedingt zusammenhängen, kann man quasi "mittendrin" einsteigen.  Dies wird auch am Anfang des Buches empfohlen. Es ist keine anstrengende Lektüre, sondern etwas für einen gemütlichen Abend wenn man sich langweilt. Das Gute ist, dass man das alles nicht am Stück lesen muss, sondern locker einige Tage oder Wochen Pause dazwischen haben kann. Am besten ist der Rat von der Autorin selbst: "Naschen Sie dieses Buch wie eine Pralinenschachtel!"

Loreal Mega Volume Miss Hippie Mascara

8. Juli 2016 0 Kommentare · Kommentar schreiben


Über die Mascara wird derzeit auf jedem zweiten Blog berichtet und sie wird sehr gehyped.
Ich wollte mich natürlich auch selber davon überzeugen, denn man hört eigentlich nur gutes.



Loreal Mega Volume Miss Hippie Mascara
Preis ca 8,95€


Das sagt Loreal
Mega-Impact-Formel für federweiches Volumen oben und unten 
Dank der Mega-Impact-Formel von MEGA VOLUME MISS HIPPIE werden die Wimpern mit einer intensiven, tiefschwarzen Textur umhüllt. Diese sorgt für federweiches Mega-Volumen am oberen und unteren Wimpernkranz und zaubert einen dichten Wimpernfächer, der die Augen zum Strahlen bringt, so hippie chic. 
Revolutionäre Mega-Volumen Bürste für Intensität bis in die Wimpernspitzen
Die neuste Innovation: ein einzigartig buschiger Bürstenkopf, der die Wimpern mühelos verdichtet und volumisiert. Kaleidoskopisch angeordnete Bürstenhaare in unterschiedlichen Längen umhüllen die einzelnen Wimpern nach und nach bis in die Spitzen. Einfache Anwendung und ein Mega- Ergebnis: Die MEGA VOLUME MISS HIPPIE ist das neue Must-Have für den Festival-Look.



Das sage ich
Ganz ehrlich, ich war echt lange zwiegespalten und wusste nicht recht was ich davon halten sollte.
Ich brauche auch bei anderen Mascaras eine Eingewöhnungsphase, bis ich mich mit einer Mascara anfreunden kann. Bei dieser hier hat es etwas länger gedauert als bei anderen.
Der Grund hierfür war ernsthaft das Abschminken bzw. Entfernen der Mascara. Dies war echt ein Problem, da die Mascara wasserfest ist. Ich hatte extra hierfür Make Up Tücher von Balea gekauft, die auch wasserfestes Make Up entfernen, jedoch blieben immer Reste übrig, weshalb das Ergebnis der Mascara anfangs sehr klumpig wirkte.
Ich habe mir deshalb extra einen ölhaltigen Make Up Entferner gekauft, was die Mascara besser entfernt. Seit dem ist das Ergebnis auch durchaus besser und ich bin sehr zufrieden mit der Mascara.

kurz zusammgenfasst:
+ wasserfest, verschmiert auch nicht bei Kontakt. Alles bleibt an Ort und Stelle.
+ sehr lange und betonte Wimpern, Komplimente sind garantiert.
+ sehr schwarz und starke Verlängerung der Wimpern.
+ gute Trennung der Wimpern.

- Wimpern werden sehr hart, mich persönlich stört das
- lässt sich nur sehr schwer entfernen

Ich persönlich würde sie trotz der negativen Aspekte immer wieder kaufen.

Wie sieht es mit euch aus? Habt ihr die Mascara bereits getestet?

Meine Lieblinge Monat Juni 2016

6. Juli 2016 0 Kommentare · Kommentar schreiben


Ihr Lieben,
ich wollte euch mal eine Lieblingsprodukte zeigen, die ich im Juni verwendet habe.

Ich habe einige neue Produkte gekauft und habe die in meine Standardroutine eingebracht.

Favoriten aus dem Make-Up Bereich:




  • Urban Decay Naked 3, 52,95€
    Die Palette war einige Zeit aus meiner Make-Up Routine verschwunden. Im Juni habe ich die Palette wieder ausgepackt und sehr gerne verwendet, da diese so schöne Frühlingshafte Farben hat.
  • Loreal Mega Volume Miss Hippie Mascara (9€)
    Ich habe mehrere Komplimente bekommen, wie lang meine Wimpern dadurch wirken. Da sie derzeit wirklich sehr gehyped wird, kommt man aber auch garnicht daran vorbei, diese Mascara nicht zu kaufen.
  • NYX Highlight & Contour Palette (19,99€)
    Ich benutze die Palette gerne im Alltag zum Konturieren. Meine Review findet ihr hier.
Favoriten Gesichtspflege:



  •  Ohne wenn und aber die Bioderma Sebium Reihe. Mehr dazu findet ihr hier.

Kennt ihr einige der Produkte? Wie findet ihr sie?

Die erste eigene Wohnung

4. Juli 2016 1 Kommentare · Kommentar schreiben

Ihr Lieben!
In den Kommentaren wurde gewünscht, dass ich über meinen Auszug bei meinen Eltern schreibe.

Im Oktober 2013 bin ich mit meinem Verlobten zusammen gekommen. Nach nur wenigen Monaten stellten wir fest, dass wir gerne zusammenziehen würden. Der Beschluss war etwa im Februar 2014.

So aktiv haben wir ehrlich gesagt gar nicht nach Wohnungen gesucht. Immer mal wieder haben wir auf den gängigen Plattformen wie Immobilienscout24, Immo24 etc gesucht. Auch in den Zeitungen haben wir nachgesehen.

Ende 2014 ca hatten wir eine Wohnungsbesichtigung bei einer Freundin von mir, da sie selber in eine
größere Wohnung ziehen wollte. Ich kannte ihre Wohnung noch von damals und fand die Lage sehr gut, da sie direkt in der Stadt liegt und sehr günstig ist. Leider hat die meinem Verlobten nicht gefallen, da es keine Parkplätze gab und ihm die Wohnung ansich etwas zu klein war.

Einige Monate danach hatten wir eine andere Wohnungsbesichtigung nähe der Uni. Die hat uns beiden leider garnicht gefallen. Die Leute, die da gewohnt haben, waren sehr eklig und dreckig und ich fand es einfach ekelhaft in der Wohnung. Sie war ziemlich zugemüllt und deshalb hatte sich das alles für uns erledigt.

Dann war das Projekt "erste eigene Wohnung" aufs Eis gelegt, da wir Ende 2014 beschlossen haben, die Europareise zu  machen und dafür Geld sparen wollten. Da ich bei dieser Reise meinen Antrag bekommen habe, haben wir uns 2015 wieder auf die Suche gemacht. Wir wurden auch schnell fündig und haben eine Wohnung durch eine Baufirma bekommen. Bei der ersten Besichtigung waren wir direkt begeistert, weil die Wohnung groß, hell und renoviert war. Unsere Bedingung für die Wohnung war, dass die Miete sehr günstig ist (wir zahlen für ca 60-65m² 430€ warm), wir einen Balkon haben und ein Badezimmer mit Fenster und Badewanne. Die Wohnung hatten wir ca im Juli/August angeschaut und sind Anfang Oktober da eingezogen.

Wir hatten sehr viel Glück, da wir noch etwas Geld hatten und unsere Familie sehr viel beigesteuert und uns unterstützt hat.

Ich kann euch nur Raten, dass ihr nicht sofort alles auf einmal kaufen müsst. Es reicht, wenn man alles nach und nach kauft. Wir hatten am Anfang zum Beispiel ein kleineres Sofa als auf dem Foto, da wir anfangs mein altes Sofa mitgenommen haben. Wir haben zum Beispiel immer noch keine Gardinen (da wir in der 3. Etage wohnen) und immer noch keinen richtigen Esstisch. Auch ein Badezimmerschrank fehlt uns noch. Das alles finden wir aber nicht so wild und wollen das irgendwann holen, wenn wir etwas schönes finden.
Auch sonst rate ich euch, dass ihr euch Zeit lasst und nicht direkt die erstbeste Wohnung nehmt. Achtet darauf, wie gepflegt die Wohnung ist, fragt nach ob der Vermieter eventuell Reperaturkosten übernimmt. Falls ihr einzieht und etwas kaputt sein sollte, meldet es dem Vermieter etc.
Macht euch vorher schlau über verschiedene Stromberater, wir selber haben auch einen. Diese sind meistens kostenlos, da sie von der Provision leben :)

Rechnet am Anfang auch lieber für die gesamten Ausgaben zu viel ein und habt immer einen Puffer,
falls es mal knapp werden sollte mit dem Geld. Die Weihnachtsmonate sind besonders schlimm.
Denkt daran, dass ihr Strom, TV, Internet, Verträge und sowas wie Autoversicherung, Autosteuern und den Tank zahlen müsst, falls ihr ein Auto habt.
Versucht keine Schulden zu machen und Kredite aufzunehmen, leiht euch dann lieber Geld bei euren Eltern oder spart etwas länger.

Bei der Gestaltung der Wohnung etc. solltet ihr mit eurem Partner auf jeden Fall Kompromisse schließen. Ich selber habe einige Freundinnen, die überhaupt nicht verstehen können, wie ich Fußballartikel in der Wohnung haben kann, obwohl ich jetzt kein Fußballfanatiker bin. Aber denkt daran, dass euer Partner genauso in der Wohnung lebt, wie ihr und er sich auch zu Hause fühlen will. Es gibt für jedes Problem eine Lösung! Wir beide hatten zum Glück keine Probleme und waren in dieser Hinsicht sehr unkompliziert.

Ich fand die ersten paar Monate sehr schwer einzuschätzen bezüglich des Geldes, aber das pendelt sich sehr schnell ein.
Unterschätzt auch nicht die Hausarbeit und sowas wie Kochen, ich persönlich finde, dass es sehr viel Zeit in Anspruch nimmt!

Anonsten kann ich nicht viel sagen. Seit Oktober 2015 wohnen mein Verlobter und ich nun zusammen und es klappt wunderbar. Wichtig ist, dass man sich niemals des Geldes wegen streiten sollte und dass man immer kompromissbereit ist! Außerdem sollte man sich sowas wie die Hausarbeit meiner Meinung nach teilen, mein Verlobter und ich sind zum Beispiel ein eingespieltes Team und jeder weiß welche Aufgaben er erledigen muss.

Die gezeigten Fotos sind übrigens etwas älter, ich wollte keine aktuellen Fotos der Wohnung zeigen. Einige Sachen, wie Deko etc haben sich etwas verändert.


neues Design und neuer Name

3. Juli 2016 2 Kommentare · Kommentar schreiben

Hallo ihr Lieben,
wie man unschwer erkennt, habe ich ein neues Layout. Das alte hielt sich sehr viele Jahre, deshalb war es einfach mal Zeit für eine kleine Änderung :)

Ich bin zwischendurch noch ein wenig am Umändern, da ich nicht 100%ig zufrieden bin.

Außerdem habe ich auch einen Blognamen. Ich hatte vorher nie einen Namen und finde sowas wie Marys Blog nicht so toll.
Ich habe mich deshalb für den Namen "Großstadt Mary" entschieden, da Paderborn (also wo ich wohne) die kleinste Großstadt ist. Etwas besseres ist mir leider nicht eingefallen :D Wie findet ihr den Namen?

Die Woche hatte ich leider wenig Zeit, da die Prüfungsphase ansteht. Jedoch habe ich mir ganz viele Blogposts ausgedacht, die im Laufe der nächsten Wochen erscheinen werden :)

Wie war eure Woche so?